Bürgerinitiative „Sauberes Trinkwasser für Kuppenheim e.V."

Link + Download

________________________________________________________________________________________ 20.02.2017
Einwendungen gegen die geplante PFC-Einleitung in den Sandbach (bis spätestens 24.02.2017)
Die BI wendet sich gegen den Antrag der Stadtwerke Baden-Baden auf wasserrechtliche Erlaubnis zur Einleitung von Retentat der geplanten Umkehrosmoseanlage im Grundwasserwerk Oberwald, Sandweier, in den Sandbach. Auf diese Weise sollen die restlichen PFC, die nicht herausgefiltert werden können in die Oberflächengewässer eingeleitet werden.

Die Einwendungen der BI sowie ein Musterschreiben, mit dem Sie ebenfalls Einwendungen erheben können,
stehen nachfolgend als Download bereit. Bitte beachten Sie: Die Einwendungen müssen bis spätestens 24.02.2017 bei der Stadt Baden-Baden, FG Umwelt u. Gewerbeaufsicht, Briegelackerstraße 8, 76532 Baden-Baden eingegangen sein.
Zum Herunterladen und Ausdrucken klicken Sie bitte auf Einwendungsschreiben und Musterschreiben.

________________________________________________________________________________________
09.05. - 03.06.2016
Formulare für die Blutuntersuchung

Zum Herunterladen und Ausdrucken der benötigten Formulare zur Teilnahme an der Blutuntersuchung klicken Sie bitte hier auf Einverständniserklärung und Fragebogen
________________________________________________________________________________

Internet- und TV-Beiträge zur Wasser-Problematik
Mit dieser Seite wollen wir niemanden „verunsichern" und auch keine Panik verbreiten, sondern zur persönlichen Meinungsbildung beitragen. Deshalb wollen wir unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger von Kuppenheim hier gezielt auf einzelne Beiträge, Meinungen und Untersuchungen hinweisen, die wichtige Informationen zur PFC-Problematik enthalten. Wenn Sie weitere Hinweise zu solchen Beiträgen haben, wären wir dankbar und würden diese gerne in unsere Liste mit aufnehmen.
________________________________________________________________________________________ 28.10.2016
Die Sendung W wie Wissen hat einen Beitrag unter dem Titel  „PFCs – keine Perle der Natur“ gesendet hier zum Beitrag
________________________________________________________________________________________ 28.10.2014
Frontal21  "Giftige Schäume - PFT verseucht unser Grundwasser"                                                         
www.youtube.com/watch?v=gB9_PK
_______________________________________________________________________________________
30.09.2014
Report München „Verseuchte Böden durch Industriealtlasten" unter www.ardmediathek.de
________________________________________________________________________________________
„Heimliche Gefahren im Trinkwasser” unter www.youtube.com.
_______________________________________________________________________________
Das Hessische Landesamt für Umwelt und Geologie hat schon früh die Ergebnisse einer 2008 abgeschlossenen Studie zu „Perfluorierten Chemikalien“ veröffentlicht:
http://www.hlug.de/fileadmin/dokumente/boden/pfc-bericht_web.pdf#page=19
_______________________________________________________________________________
Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen veröffentlichte im März 2010 die Studie „Gesundheitliche Bewertung kurzkettiger PFC im Trinkwasser“:
http://www.lanuv.nrw.de/gesundheit/pdf/2010/Hr.%20Knut%20Rauchfuss%20-%20Bewertung%20kurzkettiger%20PFC.pdf
_______________________________________________________________________________
Das Umweltbundesamt veröffentlichte 2009 eine Warnung vor den Gefahren von PFC im Trinkwasser:
http://www.umweltbundesamt.de/presse/presseinformationen/per-polyfluorierte-chemikalien-eintraege-vermeiden
Das Umweltbundesamt hat sogar eine App „PFC Planet - Versteckte Chemie im Alltag“ entwickelt: https://itunes.apple.com/de/app/id583898618?mt=8&affId=1860684
_______________________________________________________________________________
Auf der Internetseite des Naturschutzbunds NaBu findet sich eine Bürgerinformation „Polyfluorierte Chemikalien verschmutzen das Grundwasser, gefährden das Trinkwasser, die Gesundheit der Bürger und die Existenz seltener Tiere in der Rheinniederung“: http://www.nabu-rastatt.de
_______________________________________________________________________________
Sollten Sie Probleme mit Links oder Downloads haben, wenden Sie sich einfach an uns!

zurück